Michael Dötsch kandidiert

Rhein-Zeitung, 16.04.2009
Artikel herunterladen

 

Wahlvorschlag der Wählervereinigung „Für Kobern-Gondorf-Dreckenach“

 

KOBERN-GONDORF

Fünf Jahre nach ihrer Gründung hat die Wählervereinigung „Für Kobern-Gondorf-Dreckenach“ die Weichen für die Kommunalwahl gestellt. In einer sehr gut besuchten Versammlung nominierten die Mitglieder ihren Vorsitzenden Michael Dötsch als Kandidaten für die Ortsbürgermeisterwahl. „Michael Dötsch hat in den vergangenen Jahren auch in der Ortspolitik seine Fähigkeiten gezeigt. Er kann Kobern-Gondorf wieder nach vorne bringen. Seine Ausbildung als Führungskraft und seine Teamfähigkeit bilden die Grundlage, Aufgaben mit der nötigen Sachorientierung anzugehen“, kommentierten Rudi Gilberg und Bernhard Merkenich den Wahlvorschlag übereinstimmend.

 

Für die Wahl zum Ortsgemeinderat wählte die Versammlung 23 Bewerber. Für den Vorsitzenden Dötsch ein überzeugendes Angebot: „Mit den Bewerbern zeigen wir nicht nur eine hohe Konstanz in unserer Arbeit. Wir bieten ein sehr kompetentes Team, mit dem wir die Aufgaben gut bearbeiten und auch erledigen können.“